Person

Karola Schwarz

Mut geben statt Angst machen

Geboren 1971 in Neuburg an der Donau bin ich dieser Stadt treu geblieben, auch wenn mich meine Arbeit in alle Kreisstädte der Umgebung geführt hat, mein Studium nach Freising und meine frühere Tätigkeit im Außendienst durch ganz Bayern.

Für Politik habe ich mich schon früh interessiert. Zum einen, weil mein Vater noch als 18-jähriger in den zweiten Weltkrieg ziehen musste und verletzt wieder zurück kam. Zum anderen, weil ich als Alleinerziehende jeden Tag erlebt habe, wie weit der Alltag von den Bildern der unbegrenzten Möglichkeiten abweicht, obwohl unser Lebensstandard nach wie vor einer der höchsten der Welt ist.

Nach einigen Jahren Mitarbeit in den Agenda-Arbeitskreisen Umwelt und Frauen, entschied ich mich Ende 2007 für die Grünen. Die damalige Kreisvorsitzende Christa Hennes hatte mich gefragt, ob ich nicht zu den Grünen kommen will.

Mit der Kandidatur für das Oberbürgermeisteramt und den Kreistag startete ich dann 2008 in den Kommunalwahlkampf. Seither bin ich mit kurzer Unterbrechung Kreisrätin und seit 2014 Stadträtin. Neben diesen Ämtern gestalte ich die Parteiarbeit seit 2007 in den verschiedensten Funktionen, zu Beginn als Schatzmeisterin, als Ortsvorsitzende und nun zum zweiten Mal als 1. Kreisvorsitzende.

 

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Schwimmen und jeglicher Art von Tanzen. Wenn ich unterwegs bin, besuche ich, so oft wie möglich Konzerte unterschiedlichster Musikrichtungen oder ein Museum. Im Urlaub schaue ich mir die Welt an, wobei ich darauf achte,  mit dem Flugzeug maximal alle drei Jahre zu verreisen. Paris war wunderschön und sehr gut mit dem Zug zu erreichen.